Der Cafe Racer

 

 

        

 

 

CX-GL als

   

Very british diese Café Racer, 

also bitte gerade sitzend im feinsten Zwirn und with a cup of  tea staunend verfolgen was ich da so alles in meinem Archiv gefunden habe.

Diese Seite wird als nächstes nach und nach vervollständigt, ein paar Appetithäppchen hab ich schon mal reingestellt, schaut ruhig wieder rein.

Der Café Racer hat in Great Britain eine bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts...(hört sich doch geil an, nicht? lach) zurück reichende Tradition.

So wie die jungen Rebellen in USA ihre Bikes als Chopper umbauten, so bauten (allerdings eher) die englischen "Rebellen" ihre Serienmopeds zu

echten Rennmaschinen, den sognannten Cafe Racern um. Diese heißen nicht nur so, sie wurden tatsächlich zu Rennzwecken SO hergerichtet.

Sie wurden gestrippt und im Stil der zeitgenössischen legendären Nortons, Vincents, BSAs, Triumphs ect.der 50er und 60er Jahre umgebaut:

Stummellenker, kleine Schutzbleche, kleine Sitzhöcker, große (Alu-)Tanks und zurückverlegte Fußrasten, bandagierte Auspuffkrümmer gehört ebenso

zum guten Ton wie die durchgeknallteste Auspuffanlagen mit teils offenen Rohren, sowie den Motor an seine technisch machbare Höchstgrenze "frisiert".

Auffallen war wichtig in der Szene.

Das Ace Café in London soll nun schuld sein an diesem bis heute in England anhaltendem Boom, dort wurden nämlich Ende der 60er Jahre die

berühmten "single oder record races" ausgetragen wofür selbstredend ein sehr schnelles Moped von Vorteil war. Bei diesen Rennen ging es darum

vom Ace Café zum nächsten Kreisel und wieder zurück zu fahren noch bevor die in der Jukebox zuvor angewählte Single zu Ende gespielt war.....

Was liegt da also näher als bei den heutigen Umbauten auf die brachiale Urgewalt der Pumpentechnik zurück zu greifen???surprise

Zweifelsohne ist das Ace Café der berühmteste Treffpunkt der Cafe Racer Szene in England, beliebte Treffpunkte sind oder waren aber auch der

"Chelsea Bridge tea stall", das "Ace of Spades"," Busy Bee" und das "Johnsons".

 

Hier das ACE Café in Stonebridge etwas ausserhalb von London,Ende der 60er Jahre...

und hier eine Aufnahme von 2005. Im Grunde hat sich dort seit Jahrzehnten fast nichts geändert....Kult eben !

 

Noch immer (oder mehr denn je? ) steppt dort der Bär......

...wie man an diesem Veranstaltunhgsboard im Cafe erkennen kann.

 

Hier seht ihr ein paar Bilder des ungarischen CX-Clubs zu Besuch im Café.

...und hier eine der legendären Silverwings als Trike vor dem Café....laugh

 

Hier gehts direkt zum Ace Café

 

Nun seht ihr einige hübsch gemachte Baustellen und Umbauten (stellvertretend für viele, viele toll gemachte Cafe Racer).

 

Aller Anfang ......Cafe Racer GL als Baustelle.....hier werden die Mopeds vom Originalheck befreit um Platz zu schaffen für das Eigenbauheck.

 

 

...und Cafe Racer Euro als Baustelle...."kannste bis nachen Himmel kucken ey"

 

 

CX mit bereits angepasstem neuen Eigenbauheck...was bei der CX und CX-C etwas schwieriger ist, aber Stilechter wegen der Stossdämpfer.

 

  

 

...................und so könnte das Ergebnis aussehen:

  

 

...oder so.....

 

 

Hier seht ihr einen bildhübschen Racer als Zweitmaschine beim Entstehen, schaut mal:

   

   

 

Jetzt darf sie endlich raus....

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Ace Café Racer.....

 

 

 

"76":

 

 

  Very british  :

 

 

 

Klassische britische Linie mit relativ einfachen Mitteln erreicht:

 

 

 

Hier seht ihr einen klassischen Racer vor und nach dem Feintuning im Detail:

 

 

Das Problem der Bremsgestängeumlenkung (für die typische Sitzposition unumgänglich) ist hier sehr raffiniert umgesetzt.

....wenn das der deutsche TÜV sähe.....angry...lach. Ab hier seht ihr Bilder des Mopeds mit fertigem Finnish, schaut mal:

Great ! is´n it?

 

 

 

 

 

Hier seht ihr einen superedelen Racer aus Frankreich mit einem Tank und dem dazugehörigem Schriftzug der stark an die Vincent Modelle erinnert.

Seeeeeeeeeeehr schön umgesetzt!

 

 

 

An dieser Stelle könnt ihr beim "wachsen" eines toll gemachten Cafe Racers teilhaben, schaut mal:

 

 

 

 

 

 

 

Hier seht ihr den Renner von Greg H. schaut euch das mal an, ist der nicht hübsch????????:

....vor dem Lackierer....schon klassisch hübsch, aber dann..:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier seht ihr "the lucky 13" aus England:

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 ...ein Racer allein macht keinen Sinn, nicht? Treffen der Boliden in der Café Racer Szene. 

 

 

 

 

 

 

GEIIIIIL!!

 

 

   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steve´s Racer:

Hier seht ihr Bilder von Steve F. aus Sydney. Sein Caferacer ist der absolute Hingucker geworden!! Schaut mal:

Hier noch in der Entstehungsphase....

 

..........ab hier schon als erste fertige version:

.........und ab hier ist die nun aktuelle Version (jetzt mit Verkleidung) zu bewundern, frisch gepostet Januar-2013, schaut mal:

 

 

 

Hier gibts ein Video von Güllepumpen beim Ace Café, aufgenommen 2011. Schaut mal rein.

 

 

 

 

 


Hier gehts bald weiter mit noch mehr Café Racern, schaut bald wieder rein.

Um noch mehr Renngülle zu sehen, einfach hier klicken.

                                         Flag Counter

Nach oben