Die gemeine Renngülle an sich...

 

   

    

 

Die gemeine Renngülle an sich... 

 

Bedenke:  

  

 


 

 

 

Gülle fahn iss wie wennste fliechst! 


Renngülle die erste:

 

    In Verschiedenen Ausbaustufen und sehr Erfolgreich, schaut mal:

  

 

  

...unterwegs in besonderer Mission im Wakefield Park / Australien Anno 2005

   Klar wer hier ganz vorne fährt, nicht?  

 

 

Hier seht ihr einen kleinen Videoausschnitt dieses Mopeds.

 

    


  Renngülle die 2 :

  

 

 


 Hier noch eine in Aktion:

In Österreich gab es Ende der 70er/Anfang der 80er den "Honda CX-Cup". Der Fahrer dieser CX nahm außer an diesen Rennen mit seiner Pumpe auch an

offenen Slalomrennen in Tirol und Bayern teil, (fuhr er "auf eigener Achse" an!) bei denen er auch weitaus stärkere Mopeds abhängte.

Seine Pumpe lief derzeit nach eigenen Angaben laut Tacho fast 200 Sachen.

Bei einem Flugplatzrennen in Langenleben zerbröselte ihm in der schnellsten Kurve (ca.180!) ein Pleuellager ("ein kurzes Geräusch

und es zog mir das Motorrad unter`m Arsch weg"), was er dann zum Anlass nahm aus Kostengründen das Rennenfahren erstmal auf Eis zu legen.

Bei einem dieser CX-Cup-Rennen entstanden derzeit folgende Bilder:

 

 


  


ADAC Bergrennen in Kassel:

Alljährlich findet in den "Kasseler Bergen" das sogenannte "Herkulesrennen" statt. Ein Oldtimerrennen bei denen nun auch (huch wie schnell die Zeit vergeht)

Güllepumpen vermehrt teilnehmen und ob ihrer Zuverlässigkeit immer vorne mit dabei sind. Hier geht es um Gleichmäßigkeitsfahrten für die die Pumpe ja wie geschaffen ist,

immer gleichmäßig Vollgas..:-).   Ein tolles Spektakel das bei gutem Wetter und der ohnehin tollen Kulisse ein echter Publikumsmagnet ist. Schaut mal:

...mit der Startnummer 152,  Anton Luegmayer am Start....

...Startnummer 163, Mauritius Fontaine......    

Einer dieser Renner (ich glaube Platz drei in 2013, genaueres wird selbstverständlich nachgereicht) war 2013 in Vechta, Schaut mal hier:

 

 

 


 

   

 John Warrian und seine Renngülle. 


 

"CX-a-rossa"

 

  


Fischereihafenrennen in Bremerhaven:

Das liebevoll "Fischkistenrennen" genannte Event ist seit über 50 Jahren ein fester Bestandteil der Europäischen Klassikrennszene.

Von der "Schnapsglasklasse" mit 50ccm (bis zu 22PS!) über Oldtimer, Gespanne, diverse "Sound of Classic"Sparten vom 250ccm Renner bis zum 1000er CBX 6 Zylinder

 Big Bikes aus den 70er und frühen 80er Jahren ect. ist dort alles vertreten und es gibt reichlich Spektakel mit ca. 20000 Zuschauern an 2 Renntagen.

Das ganze findet im Fischereihafen statt ("Fischtown"), mit engen Kurven und Spitzkehren, Schikanen und ständig wechselndem Bodenbelag.

Eine sehr anspruchsvolle Rennstrecke bei der gut geplant sein will wo man überholen kann.

 

 

Dieser Aufkleber klebt an einer........?      Güllepumpe ! Gesehen an einer der Besusuchermaschinen Fischkistenrennen 2013.

 

Hier 2010,

 

Die Startnummer 32:

 

Ebenfalls beim Fischereihafenrennen 2010 in Bremerhaven

 

 

2011 Klasse 4 "Sound of Classics 500ccm":

 

Mit der Startnummer 21, Jürgen Winters auf seiner 78er Renngülle holte sich den 11.Platz im 2. Rennen.

 

 

2012, Klasse 7 " Sound of Classics Senior" :

Wieder dabei,Jürgen Winters. 

.


 

Jens David:

 

 

  Versteckt hatter sich.....

Jens David wohnt quasi bei mir nur 6 Dörfer weiter und doch hat es sich nicht ergeben das wir uns mal begegnet sind.

Er ist ein sehr sympathischer und begnadeter Güllepumpenracer mit beachtlichen sportlichen Erfolgen.

Ich lernte Jens im Fahrerlager beim Fischkistenrennen 2013 in Bremerhaven kennen und wollte ihm eigentlich nur gratulieren und (natürlich) nach Vechta einladen.

Was dann jedoch herauskam war sicher für uns beide überraschend, er fragte mich nach dem der da die Internetseite "Meister-Toericht" macht...cheeky

Den sucht er schon seit einem Jahr..

Nun hat er mich also gefunden und ich habe bereits ein paar supertolle Bilder von ihm bekommen die ich euch auf gar keinen Fall vorenthalten möchte.

Wenn alles klappt (Onboardkamera hat beim Rennen gestreikt) sehen wir an dieser Stelle demnächst ein Video der (nun kaputten)

Kamera von der Einführungsrunde in Bremerhaven 2013,

wo er im ersten Rennen mit sehr deutlichem Vorsprung den ersten Platz belegte! Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Hier seht ihr Jens 2010 beim weltberühmten Fischereihafenrennen in Bremerhaven:

 

 

 

 

 

2011 ebenfalls wieder mit dabei mit der Startnummer 7 Jens David mit einer 78er CX vom Team " Gülle Racing Estorf" mit einem 4.Platz im 2. Rennen  (von 16 Teilnehmern).

 

 

 

Auch 2012 wieder sehr erfolgreich fuhr Jens David in der Klasse "Sound of Classic Senior" vorne mit. Eine für die Güllepumpe unglückliche Klasse,

da dort wesentlich stärkere Motorräder mitfahren (900er und 1000er BMWs,1000er Suzuki, 750er Hondas und Laverdas)

5. Platz in beiden Rennen. Die großen Boliden sahen nur seine Endrohre.

Herzlichen Glückwunsch.

Bilder davon werden nachgereicht

 

 

Fischkistenrennen 2013 "sound of classics junior" 1.Platz im 1.Rennen:         

Für die, die das Moped nur von hinten sehen, hier mal ein Blick von vorne auf den Siegerboliden:

  

 

Hier ein Video des Rennens, aufgenommen mit der onboardkamera des 3.plazierten (Herzlichen Glückwunsch) Jürgen Beckmann auf seiner Honda CB500 Four.

Schaut euch mal den Start an, Jens auf Startplatz 1 (vorne links) verpennt den Start und gewinnt trotzdem noch das Rennen!

Ab Runde 2 ist er in diesem Video fantastisch zu sehen.

 

Der alte Mann darf sich hinsetzen...cheeky  ... (Wing-o-lator steht hinterm Zelt)

wink    Jens in Vechta    yes

 

 

 

Prinzenpark Revival in Oschersleben 2012:

2012 belegte Jens in der Motorsportarena in Oschersleben in 2 Rennläufen der Klasse "500ccm, 4Takt" jeweils den 3. Platz! Schaut mal: 

 

Super Aufnahmen!

 

 

4.Prinzenpark Revival in Oschersleben 2013:

Auch 2013 war  Jens David in Oschersleben beim 4. Prinzenpark Ravival wieder mit dabei.

5.Platz in seiner Klasse im ersten und im zweiten Rennen. Tolle Bilder und ein kleines Video seines Startes gibts demnächst hier zu sehen.

 


Manfred Dierks:

Manfred Dierks, seines Zeichens Kraftfahrzeug Mechaniker Meister kommt aus der Nähe von Bremen und nimmt mit seiner Güllepumpe begeistert am Amateurrennsport teil.

Sehr respektable Platzierungen wie z.B. 11. und 12. Platz beim Fischkistenrennen in Bremerhaven 2013,

sowie 7. Platz im ersten Rennlauf beim Oscherslebener Prinzenpark Revival 2013

sprechen da eine deutliche Sprache. Beim 2. Rennen verlor er leider die linke Fußraste in der 2. Runde angry   und musste zurück an die Box...schade.

Bilder seiner beiden Mopeds gibt's hier zu sehen.

Fischereihafenrennen 2013:

Manfred in Action

 

...mit Jack Da..Spaß dabei........

 

 

 

 

 

Reservemaschine....

 

Oschersleben 2013:

 

 

Die beiden Fahrerlager Dierks / David mit SCHATTEN!

Manfred Dierks Reservemaschine ist DER Hingucker !

 

Manfred in Vechta:

  

...täuschend echte Kopie seines Renners!

 

ja hat denn der etwa mehr als ein Moped???....tztztz...


 

Flavio Laus:

 

 

Flavio Laus 2010 auf dem Hockenheimring.

 

Die Zeitschrift    schreibt in ihrer Ausgabe 5/2011:

 

Flavios Video ist wieder im Netz!! Nun leider mit einer etwas nervigen Musik, aber eine geile Action,ein wahrer Kurvenkünstler!

Schaut euch das mal an:

Metz 2010

 

Die Zeitschrift  schreibt über den ersten Lauf des Rennens in Metz 2011 über Flavio Laus und seine Euro (Zitat) :

",,,,,,,,,,,,Über alle Klassen hinweg war aber wohl Flavio Laus der auffälligste Fahrer. Auf seiner fast serienmäßigen Honda CX 500 („Güllepumpe“)  fuhr er im trockenen Training eine Zeit um 2:13, die ihn in die erste Startreihe der Klasse A+O+X+S brachte; in der Klasse W+V+K hätte das den vierten Startplatz bedeutet. Im nassen ersten Wertungslauf 1 übernahm er bald nach dem Start die Führung des Feldes und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab.,,,,,,,,"

Den Kompletten Artikel über das Rennen seht ihr hier

Nach Flavios eigenen Angaben ist sein hinteres Federbein "hart" und vorn die Federbeine sind "Luftpumpen".... nicht aus zu malen wenn er das mal in Ordnung brächte.:-)

Jens Davids Aussage als er ihn in Oschersleben das erste mal in der Kurve sah:

"wenn der die Dämpfer in Ordnung bringen würde, würde der alles verblasen was sich mit ihm auf die Strecke traut".

Hier noch ein paas Bilder von Flavios Moped und "Flaviatore" in Action:

Hier der Originalzustand.

...einzige Modifikation: anderes Heck mit Bürzel, dazu muss alles weg was honda zuviel  drangeschweisst hat. Hier der Meister selbst bei der Arbeit.

Wer Flavios Schräglage nachzumachen versucht endet unweigerlich wie dieser junge Herr hinter ihm...:-)

yes ...alles Bestens...yes

Detailaufnahmen......"schluck du Luder"  cheeky

..alte Güllepumpenkrankheit.....wenn man sich richtig in die Kurve legt schleifen die Lenkerenden ab.....wink

Hier sieht man (am Bürzel mit Klebeband befestigt) die Kamera die das obige Video aufgenommen hat.

Es ist soweit!

Flavios Homepage ist online, schaut mal hier. jeder der möchte kann sich an der toll gemachten Homepage beteiligen und Bilder seines Mopeds dort einstellen.

Es geht (na klar!) um Mopeds und ihre Geschichte, Umbauten, Anekdoten ect.

Auch alle Güllepumpentreiber sind sehr herzlich eingeladen ihre Geschichte gepaart mit ein paar Bildern oder gleich einer ganzen Fotostrecke bei zu steuern.

Bei Günters Hoffest 2013 (bei Kaiserweetter) und in Oschersleben hat er schon seeeehr fleissig fotografiert, es lohnt sich also rein zu schauen.

 Flavio und Günter (beide fahren im VfV)    

                        

Hier beim Fotografieren in Oschersleben. Bei gefühlten 45Grad zwischen den Rennen, während andere Pause im Schatten machen.

 

 

Einmalige Bilder der drei in Oscherseben gefahrenen CX-Boliden.

 

....kommt sowas bei raus...schauts euch an, tolle Bilder auf seiner HP!

In der Szene wird gemunkelt Flavio hätte sehr hohe 4stellige Eurobeträge gezahlt um mal auf einer RICHTIG schnellen Euro sitzen zu dürfen.....aber wie gesagt, nur Gerüchte....wink

 

4.Prinzenpark Revival in Oschersleben 2013:

Flavio  fuhr im Verband VfV in  der Oscherslebener Motorsportarena einen äußerst spektakulären Kurvenstil, so hat er weit stärkere Mopeds in den Kurven ! aussen ! überholt und

war dann (eigene Aussage) frustriert das sie aus der Kehre heraus Gas gegeben haben...:-) ein paar tolle Bilder vom Rennwochenende seht ihr hier:

 

 

Flavoi fährt in einem anderen Verband, so fuhren die Pumpen leider nicht gegeneinander....


Weisheit:

Man kann nie früh genug anfangen!

   


  

Renngülle in Frankreich: 

 

 

 

 

 

Hier bei der Einfahrt auf den Course de Quintal

Renngülle im Mai 2010 beim Championat de la Montagne in Chanaz / Frankreich

 


 

Turbo Tim:

 

  Auch das gibt es:

! Güllepumpendragster !

Tim Boutle besser bekannt als "Turbo Tim" und seine Leidenschaft: 

Der Engländer Tim Boutle ist der CX Fan vor dem Herrn!! Er besitzt insgesamt 12 Pumpen, darunter drei Honda CX Turbo Europaversion mit Strasssenzulassung.

zwei US Versionen, zwei CX 500 Euros (zugelassen), zwei CX 500 (eine als Militärmaschine umgebaut), eine CX 650E.....UND dazu seine Renn und Dragsterturbos..

ich hab bestimmt noch was vergessen...

Schaut euch mal an was er mit seinen Rennturbos so macht:

 

  

hier eine kleine Auswahl seiner Strassenzugelassenen Bikes...

 

 

              

 

Tims Renngülle: Erbaut aus Teilen älterer zerschossenen Turbos. Vorderrad und Gabel einer 125er, Verkleidung einer Ducati, Nitro-Oxid Eindüsung...:-) 

        

  Der legendäre Turbo Tim, der alle Dragsterrekorde mit seiner 650er Turbopumpe bricht, guckst du mal hier:      

   

 

Hier mit einer Oridschinol US-Turbopumpe:

 

 

Dieses Missgeschick passiert nahezu jedem Güllepumpenanfänger,

                           an der Ampel nur ein gaaaaaaaanz kleines bisschen zu viel Gas und schon....    

(die Gülle belegte bei diesem Zweikampf einen hervorragenden 2.Platz,der andere wurde leider nur Vorletzter)

 Siehe auch hier, oder hier. Was fragte der junge Ratbikefahrer noch gleich in Vechta 2010? "Wo ist denn hier die Brennplatte?"  

 

   

Eine CX-T zusammengewürfelt aus gechrashten CXen nun ohne Verkleidung. 

 

          Turbo Tim      

       "

                                 CX 650 T beim Shakesphere County Raceway im April 2008                     "

 

 

......im Einsatz........

   

 

......2008...

 

    


  

Tims CX 650 Turbo bei der "NEC Bike Show" im November 2009

  

...und hier mit seinem letzten Projekt 2010!! Einer verkleideten CX650-GP-Turbopumpe, mit Strassenzulassung(!). Die Verkleidung stammt original aus den 50er Jahren, der Tank von einem Caferacer aus den 60er Jahren. Der CX-Motor wurde stark überarbeitet und verfügt nun unter anderem über eine Wassereindüsung. Schaut mal:

 Bilder der Enstehung: 

Hier die Verkleidung im Original von 1956...

....hier bereits restauriert, Anno 2010...

     

  

 

  

...noch `n büschn Lack hier und da... 

  

  

...und hier im Einsatz, alle entstanden 2010:

g  l

 >

 

       

     

    

      

  

 und den dazugehörigen Pokalen :-)

 

Hier seht ihr "Turbo Tim". Er stellt seine Grand Prix Maschine vor. Guckst du mal hier:

 

Hier seht ihr die Maschine am 30. August 2010 in Australien bei der Quali.der Supertwins im Einsatz :

      

 

Hier eine Slow Motion beim Start des Rennens:

  =">

 

"Impressionen" .   Zum ausdrucken, einrahmen und "imWohnzimmerandieWandhängen" !

 

"Turbo Tim" Boutle bei der "Stafford Classic Bike Show 2010" 


  Geschwindigkeitsrekordversuche auf dem Salzsee in Bonneville / Utah:

 

 

 


 

Ein Rekordbolide für Bonneville entsteht....


2007 traten Jim Whylie und sein Freund Joe Haseloh aus Calgary/ Kanada (beides Rennveteranen aus den späten 70er Jahren) nach einjähriger Vorbereitungszeit auf dem Salzsee in Bonneville an um die Rekorde in den Klassen "750-Production-Pushrod" (Euro) sowie "Pushrod-Gas-Class"(GL) zu knacken und bauten dafür mehrere CX 650, sowie eine GL 500 um, die sie zu diesem Zweck mit einem stark überarbeitetem 650er Motor bestückten.

Während die Euro einen Rekord in ihrer Klasse aufstellte Schaffte die GL es nicht. Leider flog ihnen bei dem Versuch die Wasserpumpe der Silverwing um die Ohren und sie planen für einen weiteren Versuch eine elektrische Pumpe zu installieren. Einen zweiten Versuch wollten sie eigentlich 2009 unternehmen, zu dem es aber nicht gekommen ist, also: man darf gespannt sein.

 

 

  

 

 

Einen Bericht dieses Versuches findet ihr hier. 


 

   

 

 

Mit dem Projekt "CX-500-Bonneville"holte Stan Keyes 2008 auf dem Salzsee den Geschwindigkeitsweltrekord in der 500cc pushrod class. Congratulations.

 

 


 

 ..und noch ein Versuch auf dem Salzsee in Bonneville:

 

Walter Pope knackte 2010 mit seiner umgebauten 500er Silverwing den Rekord in der Klasse "Streamlined Special Constructed 500cc Push Rod ".

Herzlichen Glückwunsch 


 

Ron Kuns schickte mir aktuell (11/2012) viele Bilder, Videos und Berichte über seine Rekordbikes.

Ich muss das mal sortieren und werde dann an dieser Stelle aktualisieren.

     

  

   

   ....und noch ne Gülle auf dem Salzsee ....Ron Kuns im Oktober 2009 !

Er startete in der Klasse Klasse APS-PG-750 (modified frame, partial streamlined, pushrod,gas,750cc)

 

2010 holte Ron   mit dieser Maschine den Speed record mit 144.360 MPH.

 

Ron war auch 2011 wieder auf dem Salzsee. Er baute ein Moped mit ZWEI! quer (wie bei der NS) eingebauten 650er Güllepumpenmotoren hintereiander

und plante damit in der 1350 pushrod class zu starten.

Dieser Prototyp lief exakt 2 Minuten und zerbröselte dann..... es verabschiedete sich das Getriebe zwischen dem vorderen und dem hinteren Motor.

 Hier ein Bild davon:

 

.

Über die ersten eineinhalb Minuten dieses Probelaufes gibt es ein Video, als die Kamera ausging

verabschiedete sich das Dopppeltriebwerk leider...

 

 

So wurde das Moped von 2009 wurde  umkonstruiert, er baute den Motor etwas weiter vorn ein, montierte vor dem Motor einen 22,7 Liter Wassertank um bessere Kühlung sowie

mehr Gewicht auf die Vorderachse zu bekommen. modifizierte Vergaser und eine andere Übersetzung, sowie ein tieferer Schwerpunkt  sollten für einen neuen Rekord

in der Klasse APS-PF-750 sorgen.

Sehr viel Fiberglas und extremer Feinschliff bei der Aerodynamik (absolute Millimeterarbeit) machten das Bike komplett.

hier seht ihr ein paar Bilder von dem Bike auf dem Salzsee :

 

 

 

  

 

Auch bei diesem Bike das 2011 auf dem Salzsee einen Versuch startete hatte Ron Kuns seine Finger im Spiel.


 

John Margoc wollte eigentlich mit diesem Projekt 2011 bereits auf dem Salzsee sein...

Er sucht noch Sponsoren für die "schnellste CX der Welt" in Bonneville 2012..auf Bilder und Ergebnisse dürfen wir gespannt sein.

 

 

Diese Bilder zeigen sein Projekt 2011.Hat wohl nicht geklappt.....

Für 2012 ist das Moped ein wenig geändert worden, verfügt nun über eine Springergabel. Fertig ist es bisher jedoch noch nicht (Stand Dezember 2011)

Er sucht weiterhin Sponsoren, möchte 2012 in der Klasse APG500 an den Start gehen (Special Construction,Pushrod,500ccm.Nackig). 

Bilder des nun geänderten Projektes sowie Überweisungsträger um ihn als Sponsor zu unterstützen gibts auf seiner Homepage, klickt hier.

Sobald er an den Start geht werd ich hier Bilder einstellen. Wir dürfen gespannt sein.

 


 

 

Noch ne Güllepumpe 2011 auf dem Salzsee...

  


Wahrscheinlich nie auf der Piste,

aber sehr hübsch umgebaut, schaut euch mal diese Mopeds an:

Sportlich,sportlich. 


 

Noch mal Renngülle, diesmal als Euro:  

 


Ist die nicht hübsch...?


Ein sehr sportliches Duo, aufgenommen bei der Veterama im April 2011 in Mannheim


 noch mehr Renngülle seht ihr hier.

                                           Flag Counter

Nach oben