WING-O-LATOR in Vechta 2012

 

  

 

WING-O-LATOR

 

in Vechta 2012

 

In Vechta 2012 war also nun die offizielle Enthüllung des Erlkönigs.

Ich hatte am Stammtisch bis dato lediglich angekündigt das ich mit einer umgebauten GL ein Projekt plane,

was genau das werden sollte wurde aber noch nicht verraten.

Auf die Frage " kommst du mit Moped ?" antwortete ich mit einem " ich komme mit einer GL". 

Die Überraschung war also sowohl fürs ORGA-Team als auch für unsere Gäste gleichermaßen groß und es gab bereits am Donnerstag

(unser erster Aufbautag) ein großes Hallo auf dem Platz.

 

  

Details.

 

 

Erste offizielle Vorstellung des WING-O-LATORs am Donnerstag Abend, nur fürs ORGA-Team.

 

   Anschliessend schon die ersten Probefahrten ...  

...von ORGA-Mitgliedern denen das Alter und seine Gebrechen bereits übelst mitgespielt haben.

 

Freitag morgens auf dem noch leeren Pumpenparkplatz....

.....wurde Finns Moped optisch stark aufgewertet...

 

Des WING-O-LATORs Parkplatz, den er ab und an verließ um sich unters Volk zu mischen.

 

   

Am Freitag und Samstag gab es dann neben viel Gelächter und Fotos oftmals den Satz zu hören "Den werden wir alle mal brauchen"

 

Viele potentielle Käufer zeigten reges Interesse, zugeben von oben genannten Gebrechen selbst betroffen zu sein wollte jedoch niemand..

 

Und immer zwischendurch mal eine Probefahrt..

      

Qualitätskontrolle der Entwicklungsabteilung------------Fritz der Frankenexpress-------------Marcel aus der Schwyz------------unser Alterspräsident                    

  

Ganz besonderes Interesse zeigte der Opa in unserem Vorstand...."Ich pass nur auf den Zwerg auf" versuchte er sich raus zu reden...

Einer der nicht zugeben mag das ihn Rheuma und Gicht ganz besonders stark gebeutelt haben, hat schonmal heimlich im Dunkeln eine Probefahrt gemacht...

...erwischt!

 

Hier seht ihr eine WING-O-LATOR Probefahrt wie sie in Vechta häufiger zu beobachten war...

 

 Während dessen, von mir völlig unbemerkt.....

...ratterte am Samstag bei Stick-Steffi die Maschine.....

 

Die Idee des betreuten Fahrens fand im Vorstand unseres Vereines (dort vornehmlich bei den älteren Herrschaften) Wohlwollen und Anerkennung,

sodaß er ein Cap bestickt mit "WING-O-LATOR CX Treff Vechta 2012" als Preis für Müh und Plag der Arbeit ausrief.

Hier der Executive Director-Chief-Master-Intendant-Supervisor Entwickler (stellvertretend für die gesamte WING-O-LATOR Entwicklungsabteilung)

 bei der Preisübergabe.

   

Die Leute lachen nicht, sie sind nur freundlich!

Nun plagt ihn keine blendende Sonne mehr...

 

 

Am Sonntag nach dem Frühstück begann dann das fachgerechte zerlegen und verpacken in den WING-O-LATOR-Auslieferungs-LKW:

 

 

 

 Schnell noch die Gelegengheit beim Schopf gepackt und ein "wenn du so weiterfährst bekommst du ein Rundumlicht ans Moped" losgeworden....

 

....dann "Klappe zu und wech".


Wegen des besonders großen Interesses und der in Zukunft sicherlich unser Strassenbild prägenden WING-O-LATORen,

(Vorbestellungen unter "Kontaktformular")

wurde beim Kraftfahrt Bundesamt bereits eigens für dieses Fahrzeug ein Verkehrsschild beantragt, schaut mal:

 

 

 


 

!!! Achtung !!!

Wie aus Insiderkreisen berichtet wird scheinen bereits Fälschungen, Raubkopien und sogar Nachbauten von Raubkopien den Markt zu überschwemmen.

Laßt euch nicht täuschen, nur das Original ist mit der vom Hersteller selbst zertifizierten "Tüv forever" Plakette auch für deutsche Autobahnen zugelassen.

Mit den ungeprüften Nachbauten oder deren Raubkopien dürft ihr nur auf Gehwegen herumschleichen.

Die Kopien sind für den versierten Wing-o-lator Fan meist auf den ersten Blick vom Original zu unterscheiden.

Hier seht ihr eine Gegenüberstellung von Original und Fälschung, schaut mal:

 

  

Original                                 und                        Fälschung

 

!Achtung!

Es ist ausdrücklich vor diesen Fälschungen zu warnen, da es jenseits der 250 km/h zu schlingern im Lenker und Fahrwerk kommen kann.

!Achtung!


P.S.

"Rusty" vom amerikanischen CX-Forum kommentierte die Instrumentierung des Wing-O-Lators so:

wink " The "Wingolator" Should have a digital "death clock count down" so you know when to park it."  blush



 

                                                                 Flag Counter

Nach oben